Langfristig gesund – kurzfristig tot …

Das ist ein zugegebenermaßen drastisches Bild, das das ganze Dilemma der Corona-Pandemie aber recht gut auf den Punkt bringt.

Je nach Perspektive zeigt es einerseits die schwierigen Herausforderungen, wenn es um die Gesundheit der Menschen, insbesondere der Hochrisikogruppen in unserer Gesellschaft geht. Andererseits beschreibt es die Lage vieler Unternehmen und ganzer Wirtschaftszweige sowie die sozioökonomischen Folgen, die die Beschränkungen unseres Lebens bewirken, je länger die Krise andauert. Hier ohne vergleichbare Erfahrungen die nötige Balance zur rechten Zeit zu finden und die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist eine Aufgabe, deren erfolgreiche Bewältigung höchsten Respekt verdient. Blickt man auf die aktuellen Entwicklungen, so haben die Entscheider und ihre Berater in Deutschland bisher sicher sehr viel richtig gemacht.

Jetzt muss es aber darum gehen, die Wirtschaft planvoll und verantwortungsbewusst so rasch wie möglich wieder hochzufahren, um für die Unternehmen Planungssicherheit und Perspektiven zu schaffen und möglicherweise irreversible Folgen für die Zukunft unseres Landes zu vermeiden. Dabei muss uns allen bewusst sein, dass mit jedem dieser Schritte auch die Verantwortung jedes Einzelnen steigt, sich so zu verhalten, dass der Weg in eine „neue Normalität“ zügig weitergegangen werden kann.

Mitglieder Login



 

Benutzername

Passwort

 

×