Schülertag Chemie mit Licht

Reges Treiben herrschte am Samstag, den 14. November 2015 im Zentralbau Chemie, als rund 35 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12 aus den unterschiedlichsten Gymnasien den Schülertag Chemie besuchten, den die Fakultät erneut in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Chemieverbänden veranstaltete.

Dank des Engagements der Professoren, Laborantinnen und Laboranten, Dekanatsmitarbeiter, Mitarbeiterinnen der Chemie Didaktik sowie weiteren rund 20 studentischen Betreuerinnen und Betreuer und nicht zuletzt der Fachschaft Chemie konnte auch in diesem Jahr der Schülertag Chemie wieder als voller Erfolg verbucht werden. Großen Dank gilt auch den Bayerischen Chemieverbänden als Förderer der Veranstaltung.

Der Tag startete nach einer Begrüßung durch Jacqueline Mehler und Robert Schuder, einem Vertreter der Bayerischen Chemieverbände. Eine spannende Vorlesung von Prof. Dr. Ingo Fischer, Professor für Physikalische Chemie, unter dem Titel "Licht in der Chemie“, machte den wissenschaftlichen Auftakt. Dr. Peter Fischer stellte anschließend die verschiedenen Studiengänge vor, die an der Fakultät für Chemie und Pharmazie angeboten werden.

wübuNach einer deftigen Stärkung in der Mittagspause, wurde der Schülertag in den Laboren des neuen Praktikumsgebäudes fortgesetzt. Hier durften die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen selbst experimentieren. Es erwarteten sie weder "Kochrezepte" noch "Zuschau-Stationen", sondern die mittlerweile etablierten "Egg-Races" - chemische Tüftelaufgaben, bei denen die Schülerinnen und Schüler selbstständig an der Lösung eines bestimmten Problems arbeiten. Passend zum Thema Chemie mit Licht, konnten die Schülerinnen und Schüler dieses Jahr erstmals ein Spektroskop zusammen bauen. Vorbereitet und betreut wurde der Labor-Nachmittag von einem Team um den Didaktik-Professor Dr. Ekkehard Geidel.

Die abschließende Evaluation der Veranstaltung zeigt auch in diesem Jahr ein durchweg positives Ergebnis. Wir hoffen, einige Schülerinnen und Schüler für ein Studium an der Fakultät für Chemie und Pharmazie begeistert zu haben und sie bald als Studierende begrüßen zu dürfen.

Quelle: Universität Würzburg

Mitglieder Login



 

Benutzername

Passwort

 

×