Erfolgreiche Chemie³ Regionalveranstaltung

Erfolgreiche Chemie³-Regionalveranstaltung – Bayern und Hessen machen den Start

Die chemische Industrie hat mit Chemie³ eine bislang einzigartige Nachhaltigkeitsinitiative – getragen durch die Allianzpartner VCI, BAVC und IG BCE – ins Leben gerufen. Das Kernverständnis von Chemie³ basiert dabei auf einem gleichberechtigten Zusammenspiel aller drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und Sozialem. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag – Fit für die Zukunft“ haben die hessischen und bayerischen Allianzpartner der Chemie³-Initiative (VCI-Landesverbände, Landes-Arbeitgeberverbände und IG BCE Landesbezirke) am 24.11.2014 in Frankfurt zur bundesweit ersten regionalen Informationsveranstaltung zu Chemie³ eingeladen. Rund 90 Teilnehmer – darunter auch viele bayerische Vertreter – haben die Möglichkeit genutzt, sich aus erster Hand darüber zu informieren, welche Möglichkeiten die Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ bietet und wie Mitgliedsunternehmen davon profitieren können.

_W8B9159Walter Vogg, Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Chemieverbände, betonte in seinem Grußwort, dass das Thema Nachhaltigkeit in den kommenden Jahren eine immer größere Rolle für die Geschäfte und die Führung von Unternehmen spielen werde, um deren Zukunftsfähigkeit abzusichern und dass die Chemie³-Initiative hierbei eine Hilfestellung zu den damit verbundenen Herausforderungen böte. Gleichwohl diene Chemie³ aber auch dazu, das Bild der chemischen Industrie in der Öffentlichkeit zurechtzurücken und Misstrauen gegenüber einer Branche abzubauen, deren Innovationen zentral für die Beantwortung der großen gesellschaftlichen Herausforderung von heute und morgen sein werden. In der chemischen Industrie sei zudem nachhaltiges Wirtschaften schon bisher kein Fremdwort, sondern vielmehr integraler Bestandteil von zukunftsorientiertem Unternehmertum, wie man auch an den vielen mittelständischen, oftmals seit Generationen Inhabergeführten Unternehmen sehen könne.

_W8B9263Neben einem Impulsvortrag zur hessischen Nachhaltigkeitsstrategie durch die zuständige Referatsleiterin des hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der detaillierten Vorstellung der Chemie³-Initiative durch den Geschäftsführer Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung des BAVC galt der Fokus der Veranstaltung dem sogenannten Nachhaltigkeits-Check, der von den Chemie3-Allianzpartnern gemeinsam mit einem erfahrenen Beratungsunternehmen entwickelt wurde. Dieses konkrete Werkzeug bietet den Unternehmen die Möglichkeit, sich anhand der Chemie³-Leitlinien strukturiert und ganz unternehmensindividuell dem Thema Nachhaltigkeit zu nähern, den eigenen Standpunkt innerhalb der unterschiedlichen Handlungsfelder in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Sozialem zu analysieren, Zielvorstellungen zu formulieren und konkrete Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Als Kernelement der Veranstaltung berichteten Vertreter von 3 Unternehmen zu ihren konkreten Erfahrungen mit dem Nachhaltigkeit-Check, die diese bereits im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojektes mit insgesamt 12 überwiegend mittelständischen Unternehmen sammeln konnten, und stellten sich zudem den interessierten Fragen des Auditoriums. In der durchweg positiven Resonanz der Pilot-Unternehmen auf den Nachhaltigkeits-Check wurden dabei insbesondere die strukturierte Zusammenstellung, Vergegenwärtigung und Bewertung der bisherigen Nachhaltigkeitsanstrengungen im Unternehmen, die Belebung der Kommunikation zwischen den Führungsebenen im Rahmen des zugrundeliegenden Selbstbewertungsworkshops sowie die Identifikation von für das Unternehmen und dessen Zukunftsfähigkeit maßgeblichen Handlungsfeldern hervorgehoben.

Die hessisch-bayerische Regionalveranstaltung zur Chemie³-Initiative und dem Nachhaltigkeits-Check stellte dabei den erfolgreichen Auftakt für weitere regionale Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet dar. Weitere Informationen zu den kommenden Terminen regionaler Veranstaltungen, den Hintergründen zur Chemie³-Initiative, dem Nachhaltigkeits-Check sowie den zugehörigen Leitfaden erhalten Sie im Mitgliederbereich auf www.chemiehoch3.de (einmalige kostenlose Registrierung erforderlich). Der Check kann selbstständig durchgeführt werden, die Erfahrungen der Pilotunternehmen zeigen aber: Die Begleitung durch einen externen unabhängigen Berater ist empfehlenswert. Für alle Unternehmen, die Mitglied im VCI und/oder einem Arbeitgeberverband Chemie sind, hat Chemie³ deshalb günstige Konditionen ausgehandelt. Die ersten 50 Unternehmen, die beabsichtigen, den Nachhaltigkeits-Check durchzuführen, erhalten sogar eine kostenfreie, eintägige, individuelle Erstberatung vor Ort. Bei Interesse oder Fragen hierzu besteht jederzeit die Möglichkeit, sich an Herrn Dr. Eckhard Koch zu wenden (Tel.: 069 2556-1392, E-Mail: koch@vci.de).

Mitglieder Login



 

Benutzername

Passwort

 

×