Experimente für pfiffige Forscher*innen in der Grundschule

Mit dem Band „Experimente für pfiffige Forscher“ gibt der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) Pädagogen, die mit Kindern im Grundschulalter arbeiten, Unterrichtsmaterial für den Sachunterricht an die Hand, mit dem die frühe Heranführung an naturwissenschaftliche Phänomene gelingen soll. Damit stellt der FCI spannendes und lesenswertes Material zur Verfügung, welches die Chemiekiste-Veranstaltungen der Bayerischen Chemieverbände hervorragend ergänzen. Die...
Mehr lesen

Die Automobilkrise geht uns alle an!

Deutschlands Automobilindustrie kämpft als Schlüsselindustrie gleichzeitig an drei Fronten: Konjunkturabschwung, Corona-Pandemie und fundamentaler Strukturwandel (Elektromobilität und Digitalisierung) haben sich zu einer toxischen Mischung für Unternehmen und Arbeitsplätze entwickelt. Was in der Vergangenheit Teil der industriellen Erfolgsstory Deutschlands war, wird jetzt zum Bumerang: Denn das mit diesem Schwergewicht verbundene „Klumpenrisiko“, das in Bayern mit BMW und...
Mehr lesen

VCI-Forschungspressekonferenz

Am 19.08.2020 hat der VBCI sein Forschungspressekonferenz gegeben

 

Forschung und Entwicklung (FuE) der deutschen chemisch-pharmazeutischen Industrie bleiben von den massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verschont

Dennoch überwiegt Zuversicht. Das geht aus einer aktuellen Mitgliederumfrage hervor, die der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt vorgestellt hat. Danach planen 60 Prozent der Unternehmen, ihre Forschungsprojekte wie vorgesehen durchzuführen....
Mehr lesen

Die neue Zauberformel: H2 – Wasserstoff!

Nicht nur bei der Corona-Pandemie sucht man fieberhaft nach einer Zauberformel, „Impfstoff“ genannt. Folgt man der öffentlichen Diskussion, so hat man diese beim Klimaschutz offenbar bereits gefunden: Hier lautet die Zauberformel „H2“ – der Wasserstoff soll es nun richten. Manchem fällt da unser Dichterfürst und Naturforscher J.W. v. Goethe ein. Und das nicht nur wegen dessen...
Mehr lesen

Ist das der „große Wumms“?

Die Entscheider in unserem Land sind wahrlich nicht zu beneiden. Je nach thematischer Herausforderung wissen wahlweise 80 Millionen „Bundestrainer“, „Virologen“ oder jetzt „Wirtschaftsexperten“ im Zweifelsfall immer besser, was eigentlich zu tun wäre. Und das in einer Zeit, die ja nicht nur akut durch die Folgen der Corona-Pandemie geprägt ist. Denn schon vor Corona zeichnete sich bereits nicht...
Mehr lesen