Schlagwort-Archive: ECHA

REACH-gemachte Lieferabhängigkeiten?

REACH-Beschränkungsverfahren von Kalkstickstoff droht Lieferabhängigkeiten im Bereich Pharma und Diagnostik zu verschärfen!

Calciumcyanamid (auch als „Kalkstickstoff“ bekannt) ist ein Stoff, der seit über einem Jahrhundert als Düngemittel eingesetzt wird. Aufgrund (vermeintlich) potentiell negativer Auswirkungen auf die Umwelt wird für die Verwendung als Dünger derzeit ein sogenanntes REACH-Beschränkungsverfahren bei...
Mehr lesen

Beschränkungsvorschlag von Mikroplastik – Zurück in die Steinzeit?

ECHA-Vorschlag zur Beschränkung von „Mikroplastik“ – das Ende zahlreicher technischer Polymeranwendungen in der EU? Eins ist völlig klar und unstrittig: Jegliche Abfälle – und damit auch Kunststoff-Abfälle – gehören nicht unsachgemäß in die Umwelt entsorgt! Um diese Tatsache zu begreifen, bedarf es auch nicht erst der schrecklichen Bilder von vermüllten Stränden oder Meeresmüllstrudeln. Kunststoffe (wie auch...
Mehr lesen

„Initiative pro Titandioxid“ warnt vor Gefahren einer Einstufung von Titandioxid – drei Videos klären auf

Titandioxid ist das am häufigsten verwendete Weißpigment. Aufgrund seiner hervorragenden technischen Eigenschaften findet es breite Verwendung in fast allen Branchen und Wertschöpfungsketten: zum Beispiel in Farben, Lacken, Kunststoffen oder bei der Papierherstellung.   Frankreich hatte bei der Europäischen Chemikalienagentur ECHA eine harmonisierte Einstufung von Titandioxid als wahrscheinlich kanzerogen (Kategorie 1B) vorgeschlagen. Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der...
Mehr lesen

Gefahreneinstufung von Titandioxid nicht nachvollziehbar

Ausschuss der Europäischen Chemikalienbehörde schlägt neue Gefahreneinstufung von Titandioxid vor:

Der VCI hält diese Empfehlung für nicht nachvollziehbar!

  Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalienagentur ECHA hat empfohlen, das Weißpigment Titandioxid als „einen Stoff mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen“ durch Einatmen einzustufen. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) wie auch seine besonders betroffenen Mitgliedsverbände...
Mehr lesen

Aktionsplan Nanotechnologie 2020 der Bundesregierung

Rückenwind für deutsche Spitzenstellung in der Nanotechnologie

  • Chancen der Nanotechnologie nutzen und gleichzeitig mögliche Risiken für Mensch und Umwelt im Blick behalten
  • Regelungen für einen sicheren Umgang mit Nanomaterialien dürfen Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit nicht behindern
  • Chemieverband befürwortet europäisches Nano-Observatory
Mit ihrem „Aktionsplan Nanotechnologie 2020“ setzt die Bundesregierung aus Sicht der chemischen Industrie wichtige Impulse für den...
Mehr lesen

EU-Kommission veröffentlicht Bericht zum ‘REACH-Review’

06.02.2013 VCI begrüßt Kontinuität bei der Umsetzung der europäischen Chemikalienverordnung REACH. Von den noch bevorstehenden REACH-Registrierungsfristen sind besonders mittelständische Chemieunternehmen betroffen. Dank der jetzt hergestellten Rechtssicherheit können sie sich nun weiter voll auf die Umsetzung von REACH konzentrieren. Rund fünf Jahre nach Inkrafttreten der europäischen Chemikalienverordnung REACH hat die EU-Kommission ihren Bericht über Erfahrungen mit der Umsetzung der...
Mehr lesen