Schlagwort-Archive: steuerliche Forschungsförderung

Mitgliederversammlung der Bayerischen Chemieverbände: Wirtschaft muss wieder im Mittelpunkt der Politik stehen

Anlässlich der gemeinsamen Mitgliederversammlung des Vereins der Bayerischen Chemischen Industrie e. V. (VBCI) und des Verbands der Chemischen Industrie e. V. (VCI), Landesverband Bayern, zieht der Vorsitzende der Verbände, Dr. Günter von Au, ein positives Fazit des vergangenen Geschäftsjahres. „Die steigende Nachfrage nach Industriegütern hatte positive Auswirkungen auf die Chemiekonjunktur. In Deutschland stieg die Chemie-...
Mehr lesen

Innovationen den Weg ebnen

Neue Studie von IW Consult und Santiago

Innovationskultur in den Chemie-Unternehmen stärken und Bürokratiedickicht lichten

Was muss getan werden, um Innovationen in der chemischen Industrie zu fördern? Was steht dem entgegen? Antworten auf diese Fragen gibt eine neue Studie von IW Consult und der Unternehmensberatung Santiago im Auftrag des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI). Knapp 200 Unternehmen...
Mehr lesen

Weckruf für ein besseres Investitionsklima

VCI-Präsident Dekkers bringt es im „chemie report“ auf den Punkt: „Wir brauchen eine industriepolitische Initiative, um das Investitionsklima deutlich zu verbessern und Deutschland zukunftsfest zu machen.“ Dazu mahnt er Reformen vor allem in der Energiepolitik und beim Abbau von Innovationshemmnissen an. Denn die Faktenlage ist klar: Die chemische Industrie investiert zunehmend im Ausland - und...
Mehr lesen

VCI-Präsident Dekkers: Forscher brauchen mehr politischen Rückhalt

Um die gesellschaftliche Offenheit für Technologien im Industrieland Deutschland zu stärken, brauchen wir eine breite Innovationsoffensive. Das gelingt nur mit vereinten Kräften. Dafür bietet das Bündnis „Zukunft der Industrie“, an dem der VCI mitwirkt, einen hoffnungsvollen Ansatz. Diese Allianz aus Politik, Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften vereint ein gemeinsames Ziel: Mehr Wettbewerbsfähigkeit, Innovationen und Wohlstand für Deutschland.

Mehr lesen

Chemie in Forschung Spitze

Deutschland bleibt wichtigster Forschungsstandort für die Branche

Forschungsetat der Chemie knackt Marke von 10 Milliarden Euro

Der Forschungsetat der deutschen chemischen Industrie hat 2013 mit rund 10,5 Milliarden Euro einen historischen Höchststand erreicht. Diese neue Bestmarke liegt mehr als 8 Prozent über dem Vorjahr. Darauf hat Andreas Kreimeyer, Vorsitzender des Ausschusses Forschung, Wissenschaft und Bildung im Verband...
Mehr lesen