Arbeitssicherheitstagung „goes virtual“

Arbeitssicherheitstagung „goes virtual“ – im Fokus: „Unterweisung mal anders“ und „Umsetzung von Hygienekonzepten“

Die Corona-Krise stellt uns alle weiterhin vor große Herausforderungen. Auch in den Unternehmen müssen für diese neue Realität mit strengen Abstands- und Hygieneregeln immer wieder – gleichermaßen sichere wie praxistaugliche – Lösungen gefunden werden. Deshalb ist gerade in der außergewöhnlichen Pandemiesituation der Erfahrungsaustausch in puncto Arbeitsschutz besonders wertvoll.

Um hierfür auch weiterhin eine Plattform bieten zu können, hat am Dienstag, den 21.07.2020 wieder die alljährliche Arbeitssicherheitstagung der VdL-Bezirksgruppe Bayern stattgefunden. Unter hygienisch sicheren Bedingungen wurde der Austausch dieses Mal als Online-Meeting rein virtuell durchgeführt.

Mit Impulsvorträgen von Katja Haufe-Höfling (transfer Organisationsberatung) zu modernen Ansätzen und hilfreichen Tools für nachhaltige (Online-)Unterweisungsmethoden (gerade in Zeiten von Corona mit social distancing) sowie von Matthias Bradatsch (BG RCI) zur Umsetzung von Hygienekonzepten in KMU konnten rund 20 Unternehmensvertreter*innen wertvollen Input mitnehmen.

Das Fazit der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr sehr positiv. Da die Arbeitssicherheitstagungen aber auch stark von einem Blick in die Praxis leben, soll die nächste Tagung in 2021 – so Corona es zulässt – wieder an einem Produktionsstandort stattfinden.