Schlagwort-Archive: Dr. Utz Tillmann

Bericht des VCI zur wirtschaftlichen Lage der Branche im 4. Quartal 2015

Enttäuschendes Jahresende für die deutsche Chemie

  • Branchenproduktion sinkt im Vergleich zum Vorquartal um 2,6 Prozent
  • Chemikalienpreise gehen um 1,6 Prozent zurück
  • Branchenumsatz mit 1,5 Prozent im Minus
  • Prognose: Leichte Belebung des Chemiegeschäfts
Die chemisch-pharmazeutische Industrie hat das turbulente Geschäftsjahr 2015 mit einem ernüchternden Schlussquartal beendet. Das geht aus dem aktuellen Quartalsbericht hervor, den der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in...
Mehr lesen

VCI fordert mehr Klimaschutz im Gebäudebereich

VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann fordert die Politik auf, zum Erreichen des deutschen Klimaschutzziels besonders die energetische Altbausanierung voranzubringen, zum Beispiel durch eine steuerliche Förderung. Hier liege großer Nachholbedarf und ein hohes Potenzial zur Minderung von Treibhausgasen. Dagegen habe die deutsche Chemie ihre Treibhausgase seit 1990 bereits um fast die Hälfte reduziert.

Mehr lesen

Chemie sieht Licht am Ende des Tunnels

07.03.2013 VCI-Lagebericht zum vierten Quartal 2012 der chemischen Industrie Das deutsche Chemiegeschäft bescherte den Unternehmen einen versöhnlichen Jahresabschluss. Für 2013 geht die Branche davon aus, dass sich die Auftriebskräfte der Wirtschaft weiter durchsetzen. Das Geschäftsjahr 2012 ist für die deutsche chemische Industrie mit einem erfreulichen Schlussquartal zu Ende gegangen. Die Chemienachfrage zog zum Jahresende leicht an. Produktion,...
Mehr lesen

Chemieindustrie setzt künftig noch stärker auf Spezialchemikalien

07.03.2013 Zukunftsstrategie der deutschen chemischen Industrie bis 2030 Mit einer weiteren Fokussierung auf die Spezialchemie wird die deutsche Chemie sich auch langfristig auf dem Weltmarkt behaupten können. Die Unternehmen müssen dazu ihre Forschungsanstrengungen verstärken, die Politik die richtigen Rahmenbedingungen setzen. Der chemischen Industrie in Deutschland bieten sich in den kommenden Jahrzehnten gute Wachstumsmöglichkeiten im Bereich der Spezialchemie. Das...
Mehr lesen

EID kritisieren Vorschläge von BMU und BMWi zur Änderung des EEG

20.02.2013 Die Energieintensiven Industrien Deutschlands fordern beim EEG eine Kostenbremse ein statt einer bloßen Preisbremse, die zu ihren Lasten geht. Auch dürfe die ökologisch sinnvolle Erzeugung von Eigenstrom nicht bestraft werden Die Energieintensiven Industrien Deutschlands (EID) haben an die Bundesregierung appelliert, ihre Vorschläge zur Belastung energieintensiver Unternehmen zu überdenken. EID-Sprecher und VCI-Hauptgeschäftsführer Dr. Utz Tillmann forderte, die...
Mehr lesen