Letzte Artikel von Redaktion

Technologie oder Ideologie? Wir haben die Wahl.

Das aktuelle Beispiel Corona zeigt wieder einmal deutlich: Nicht Ideologien, sondern innovative Technologien lösen Probleme und liefern die Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit. Mittels innovativster gentechnischer Methoden ist es nicht zuletzt deutschen Pharmaunternehmen in Rekordzeit gelungen, erfolgversprechende Impfstoffe zu entwickeln. Was für viele wie ein Wunder wirkt, ist das Ergebnis kostspieliger Forschung (bei der Pharmaunternehmen...
Mehr lesen

Prof. Dr. Rudolf Staudigl zu Strom und Wasserstoff

Wacker Chemie – hart auf Kurs in die Zukunft

Interview mit Vorstandsvorsitzendem Dr. Rudolf Staudigl – Biotechnologie, Sparprogramm und Potenzial mit Wasserstoff   Erstellt von "Artikel 05. Dezember 2020 – Seite 8, Burghauser Anzeiger"   München. Die Nachricht hat für viel positive Resonanz gesorgt: Wacker Chemie produziert für das Biotechnologieunternehmen CureVac einen Impfstoff zum Schutz vor einer Covid-19 Infektion (Corona)....
Mehr lesen

Zum Advent

Der Advent (von lateinisch adventus „Ankunft“) ist im christlichen Kulturraum die Zeit der Vorbereitung und des Wartens auf Weihnachten, das Fest der Geburt Christi. Wer hätte gedacht, dass der Begriff „Advent“ im Jahr 2020, dem Jahr des Beginns der Corona-Pandemie, eine ganz neue, zusätzliche Bedeutung erfahren würde. Denn die gesamte Menschheit wartet gerade jetzt in...
Mehr lesen

Stell Dir vor, der Corona-Impfstoff ist da, aber wir können in Deutschland nicht produzieren…

… weil die Produktionsgenehmigung fehlt! Dieses Szenario – zumindest eine mehrmonatige Produktionsverzögerung – ist gar nicht so unwahrscheinlich. Auch nach der Zulassung eines Covid-19-Impfstoffes könnte es mehrere Monate dauern, bis er tatsächlich hergestellt werden darf. Denn nicht nur das Medikament muss genehmigt werden, sondern auch die Herstellung. Laut Bundesimmissionsschutzgesetz ist daran die Öffentlichkeit zu beteiligen. Im...
Mehr lesen

Letzte Kommentare von Redaktion

Keine Kommentare von Redaktion noch.