Hier finden Sie die Artikel der Seite 1 unseres monatlich erscheinenden Journals des VBCI.

Chemieunterricht lückenhaft

Das bayerische Kultusministerium hat vor Kurzem die Entwürfe der Stundentafeln für das neue G9 in Bayern veröffentlicht. Diese legen fest, wie viele Wochenstunden jedes Fach unterrichtet wird. Doch anstatt durchgängigen Chemieunterricht vorzusehen, fehlt das Fach Chemie in den Stundentafeln der 11. Jahr­gangsstufe der nichtnaturwissenschaftlich-technologischen Gymnasien leider gänzlich – zugunsten der politischen Bildung. In der 11. Klasse erfolgt...
Mehr lesen

Neu: Der ChemieAzubi-Blog www.chemie-azubi.de

Unsere Anstrengungen, die Attraktivität einer Ausbildung in der chemisch-pharmazeutischen Industrie bei den Jugendlichen noch bekannter zu machen, werden wir künftig durch einen „Azubi-Blog“ zusätzlich verstärken. Neben einer für unsere Branche bisher eher unkonventionellen Kommunikation mit der jungen Generation, wie z. B. der VCI-Kampagne „Deine Chemie“, wo bekannte YouTuber den Einsatz von...
Mehr lesen

Befristeter Teilzeitanspruch: Gesetzgebungsverfahren abgebrochen

Gute Nachrichten aus Berlin: Bundesarbeitsministerin Nahles hat letzte Woche bekannt gegeben, dass das Gesetzgebungsverfahren zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts nicht weiter betrieben wird. Dass dieses Gesetz überflüssig ist, folgt schon daraus, dass bereits heute bei entsprechend gleicher Eignung ein Anspruch der Teilzeitmitarbeiter auf bevorzugte Berücksichtigung bei Besetzung eines freien Vollzeitarbeitsplatzes besteht, falls dem nicht dringende betriebliche Gründe...
Mehr lesen

„So möchte ich arbeiten“ – mehr Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung

Am 26.4.2017 hat die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. zusammen mit 31 Mitgliedsverbänden die Kampagne „So möchte ich arbeiten!“ gestartet. Der VBCI ist Teil dieser Kampagne und unterstützt die Forderungen der vbw nach mehr Eigenverantwortung, mehr Flexibilität und weniger starren gesetzlichen Vorgaben bei der Arbeitszeitgestaltung. Dabei geht es nicht um eine Erhöhung des Arbeitszeitvolumens! Kern...
Mehr lesen

Darf´s etwas mehr sein…?

Kaum konnte beim sogenannten „Lohngerechtigkeitsgesetz“ das Schlimmste gerade noch verhindert werden, schon kommt Familienministerin Schwesig mit einer neuen Idee, der „Familienarbeitszeit“, um die Ecke, mit der sie den Wahlkampf bereichern will – zusätzlich zu den bereits existierenden Ansprüchen auf „Elternzeit“, „Pflegezeit“ und „Familienpflegezeit“. Dass der Regulierungsdurst noch lange nicht gestillt ist, zeigt auch ein weiteres Gesetzesvorhaben,...
Mehr lesen

„Agenda Martin S.“

Manche erinnern sich vielleicht noch daran: 1999 beschrieb der Economist Deutschland als den „kranken Mann Europas“ – träge, unflexibel und unfähig (unwillig?) zu Reformen. Sichtbares Zeichen: 4,1 Mio. Arbeitslose. Am 14. März 2003 – die Arbeitslosigkeit lag (Tendenz steigend) mittlerweile bei 4,4 Mio. – stellte Bundeskanzler Gerhard Schröder in seiner Regierungserklärung die Agenda 2010 dem Bundestag...
Mehr lesen

Mitglieder Login



 

Benutzername

Passwort

 

×