“Alliance to end Plastic Waste” (AEPW): Zusammenschluss globaler Unternehmen zur Unterstützung von Lösungen zur Beseitigung von Kunststoffabfällen in der Umwelt

Am 16. Januar 2019 hat sich in London die „Alliance to end Plastic Waste“ (AEPW) gegründet, in der sich global agierende Unternehmen der Kunststoff- und Konsumgüter-Wertschöpfungskette zusammengeschlossen haben.

AEPW ist eine gemeinnützige Organisation und umfasst derzeit rund dreißig Unternehmen. Diese haben bereits Beiträge in Höhe von 1 Mrd. US $ zugesagt mit dem Ziel, in den nächsten fünf Jahren weitere 1,5 Mrd. zu investieren, um damit Lösungen zur Entsorgung von Kunststoffabfällen in der Umwelt , insbesondere im Meer, bzw. zur Wiederverwendung im Sinne der Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. In diesem Sinne wurden bereits erste Projekte und Kooperationen angekündigt (siehe Presseerklärung zum Start der Alliance):

  1. Partnerschaft zur Entwicklung integrierter Abfallmanagementsysteme mit den Städten, in denen bisher eine adäquate Infrastruktur fehlt und die insbesondere entlang von Flüssen liegen, die große Mengen an Kunststoffabfällen ins Meer transportieren. Die Allianz wird sich auch um die Zusammenarbeit mit Programmen ähnlicher Zielsetzung bemühen, wie z. B. dem indonesischen „Project STOP“.
  2. Finanzierung des The Incubator Network by Circulate Capital zur Entwicklung und Förderung von Technologien, Geschäftsmodellen und Unternehmern, die Meereskunststoffabfälle verhindern und die Abfallwirtschaft und das Recycling verbessern. Ziel ist es, eine Pipeline von Investitionsprojekten - zunächst mit dem Schwerpunkt Südostasien - zu schaffen.
  3. Die Entwicklung eines open-source, wissenschaftlich basierten, globalen Informationsprojekts zur Unterstützung von Abfallmanagementprojekten weltweit mit zuverlässiger Datenerfassung, Metriken, Standards und Methoden. Das Projekt soll Regierungen, Unternehmen und Investoren dabei unterstützen, sich auf Maßnahmen zu konzentrieren, die verhindern, dass Kunststoffabfälle in die Umwelt gelangen. Die Allianz wird Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit führenden akademischen Einrichtungen und anderen Organisationen prüfen, die bereits an ähnlichen Arten der Datenerhebung beteiligt sind.
  4. Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen, wie z. B. den Vereinten Nationen, zum Aufbau von Kapazitäten für gemeinsame Workshops und Schulungen für Regierungsbeamte und Führungskräfte
  5. Unterstützung von „Renew Oceans“ zur Unterstützung von lokal begrenzten Investitionen bzw. Engagement. Das Programm wurde entwickelt, um Kunststoffabfälle in den größten Flüssen zu erfassen, die den überwiegenden Teil der landgestützten Abfälle in den Ozean transportieren. Die ersten Arbeiten werden das „Renew Ganga-Projekt“ unterstützen, das auch von der National Geographic Society unterstützt wird.

In den kommenden Monaten möchte die Allianz zusätzliche Investitionen tätigen und Fortschritte in vier Schlüsselbereichen befördern:

  1. Infrastrukturentwicklung zur Sammlung und zum Management von Abfällen und zur Verbesserung des Recyclings
  2. Innovation zur Förderung und Erweiterung neuer Technologien, die das Recycling und die Rückgewinnung von Kunststoffen erleichtern und um eine Wertschöpfung aus gebrauchten Kunststoffen zu schaffen
  3. Ausbildung von und Engagement mit Regierungen, Unternehmen und Gemeinden zur Förderung von Aktivitäten
  4. Beseitigung von bestehenden Umweltverschmutzungen, die wesentlich zu Abfalleinträgen ins Meer beitragen

Zitat von David Taylor, Chairman of the Board, President and CEO of Procter & Gamble, and chairman of the AEPW: “Everyone agrees that plastic waste does not belong in our oceans or anywhere in the environment. This is a complex and serious global challenge that calls for swift action and strong leadership. This new alliance is the most comprehensive effort to date to end plastic waste in the environment,” …  “I urge all companies, big and small and from all regions and sectors, to join us … ”. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt: https://endplasticwaste.org/

Quelle: VCI

Mitglieder Login



 

Benutzername

Passwort

 

×